Sie möchten diese Information von Hessen Aviation mit anderen teilen?

Sie möchten diese Information über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

Facebook Twitter AddThis
×

Besuchen Sie Holm:



Förderpartner des HOLM


×
Frankfurt am Main / Hamburg , den 15.11.2016

Expertenaustausch zur Digitalisierung in der Luftfahrtindustrie

Hessische Unternehmen präsentieren sich am 6. und 7. Dezember auf dem 6th Aviation Forum in Hamburg


Bereits zum sechsten Mal findet in diesem Jahr das Aviation Forum in Hamburg statt, wie üblich unter der Schirmherrschaft von Dr. Klaus Richter, Chief Procurement Officer von Airbus. Die renommierte Supply Chain-Konferenz und –Ausstellung der Luftfahrtindustrie steht diesmal unter dem Motto „The Digital Transformation of the Aviation Industry“. In diesem Jahr nutzen vier Unternehmen die Sonderkonditionen, die die hessischen Luftfahrtcluster Competence Center Aerospace Kassel-Calden (CCA) und Hessen Aviation ihren Mitgliedern bieten, sich mit ihren Kompetenzen kostengünstig dem Fachpublikum zu präsentieren.

Erstmals mit dabei ist Hessen Aviation-Mitglied und HOLM-Premiumpartner operational services (OS), einer der führenden ICT Service Provider im deutschen Markt mit langer Historie in der Luftfahrt. Passend zum diesjährigen Motto präsentiert OS effiziente und hochsichere IT- und Kommunikationstechnologien (ICT) in Multi-Vendor-Szenarien. Im Hinblick auf Digitalisierungsprojekte wirken diese Systeme als Enabler für Agilität und Innovationskraft und helfen Logistikern, Einkäufern und Vendor Managern, den Erfolg der digitalen Transformation sicherzustellen. Zum Aviation Forum 2016 hat OS drei ausgewählte und erprobte Acceleratoren zur Umsetzung von Digitalisierungsprojekten in der Luftfahrtindustrie im Gepäck: Effizientes, cloud-basiertes Supplier Management auf Basis von ServiceNow, sichere und weltweite Verteilung von Massendaten (z. B. für Maintenance-Prozesse) sowie geschützte Anbindung von Lieferanten im Multi-Vendor-Ansatz, ebenfalls im globalen Szenario, etwa für den Austausch von sensiblen Produktentwicklungsdaten.

Weiterhin mit an Bord sind A. Koch Maschinen- und Vorrichtungsbau GmbH aus Baunatal, die anspruchsvollste CNC-Fräs, Dreh- und Schleifteile sowie komplette Jigs & Tools für alle führenden Luftfahrtunternehmen fertigen, AWB Aviation aus Lampertheim, die sicherheitsrelevante Komponenten für die internationale Luftfahrtindustrie aus unterschiedlichsten Sonderwerkstoffen herstellen sowie die Central Global Cargo GmbH aus Kelsterbach, die logistische Sonderlösungen für die zivile Luft-und Raumfahrt entwickelt.

Die Clusterinitiative Hessen Aviation am House of Logistics and Mobility (HOLM) hat die Aufgabe, die Wettbewerbsfähigkeit der hessischen Luftverkehrswirtschaft und  Luftfahrttechnik zu stärken und die Sichtbarkeit und Wahrnehmung der hessischen  Unternehmen und Forschungseinrichtungen als kompetente und innovationsstarke Partner zu erhöhen. Das Competence Center Aerospace Kassel-Calden (CCA) ist die professionelle Vernetzungs-, Vermarktungs- und Innovationsplattform in den Zielfeldern „Luftfahrttechnik“ und „Airporttechnik“. Rund um den Standort Kassel haben sich 50 Unternehmen und Forschungsinstitute im CCA versammelt, um ihre Fähigkeiten zu bündeln, zu stärken und zu vermarkten.